NLP,  Sozialen Panoramas

Das Spiel sozialer Beziehungen

Das Spiel sozialer Beziehungen Wie erleben wir unsere sozialen Beziehungen? Wie lassen sie sich aktiv gestalten? Lucas Derks liefert mit diesem neuen Konzept des Sozialen Panoramas ein beeindruckendes Beispiel für die kreative Anwendung des NLP im psychosozialen Bereich.
Was geschieht in unserem Kopf, wenn wir an andere denken? Soziales Erleben und Verhalten ist nie an reale Personen, sondern stets an innere Bilder geknüpft, an sogenannte »mentale Repräsentationen«, so Lucas Derks in diesem Buch.

Mit diesem erstmals formulierten Modell des Sozialen Panoramas entwirft er ein Konzept für die Beschreibung der Mechanismen, die das weite Feld unserer sozialen Beziehungen entscheidend prägen. Geistige Landkarten in unserem Kopf bestimmen, wie wir uns selbst und unsere sozialen Beziehungen erleben, in ihnen spiegeln sich z. B. Machtverhältnisse, Autorität oder Familienstrukturen in plastischer Weise wider. Doch diese emotional hochbesetzten inneren Landkarten sind veränderbar. Derks zeigt, wie wir durch eine Verbindung dieses Modells mit der Technik des NLP (Neurolinguistisches Programmieren) auf unsere soziale Realität Einfluß nehmen können und lernen können, unser Selbstgefühl in zwischenmenschlichen Beziehungen zu verändern, z. B. Machtstrukturen anders zu definieren und unsere Identität neu zu erfahren.

Dieses innovative Konzept eröffnet sowohl dem Feld der Sozialpsychologie als auch Praktikern wie Psychotherapeuten, Psychologen, Organisations- und Managementberatern überraschend vielversprechende Perspektiven der Intervention.

Laat een antwoord achter

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd.